Wölfe in Windeck und Umgebung: Wie kann man die Weidetiere schützen?

Gestern, am 05. Oktober 2021, gab es in der Wiedhalle (Altenkirchen) eine Kundgebung zum Thema „Wolf“. Nutztierhalter haben sich zusammengefunden, um über „Schadensereignisse“ im Jahr 2021 zu sprechen, und um eine Lösung für das Wolf-Problem zu fordern.

Werbung

Imkerhonig aus Windeck-Rosbachimkerei-gertrudis.de

Bäckerei & Café Glorb entdeckenbaeckerei-glorb.de

Elektrik und so weiter...elektrik-flimflam.de

Der Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Altenkirchen (Markus Mille) meint: „Der Wolf jagt sich zurück an die Spitze der Nahrungskette!“

Konkret geht es um den männlichen Wolf „GW 1896 m“, der seit längerer Zeit sein Unwesen in dem 440km²-Areal treibt, das auch die Gemeinde Windeck einschließt. Der Wolf hat sich offenbar auf Schafe und Damwild „spezialisiert“, und wurde seit 2020 etliche Male sowohl in Baden-Württemberg als auch in Rheinland-Pfalz gesichtet bzw. identifiziert.

Natürlich prallen hier zwei Bedürfnisse aufeinander, die durch EU-Bürokratie seit Jahren nicht befriedigt werden können. Einerseits ist die Tatsache, das der Wolf in unsere Wälder zurückkehrt, zu begrüßen, wenn man die Natur aus Sicht eines Naturschützers betrachtet. Andererseits wollen Bauern und Nutztierhalter nicht länger damit konfrontiert werden, dass Wölfe ihre Tiere reißen, da so finanzielle Schäden entstehen. Bei der Kundgebung in der Wiedhalle wurde offenbar schnell klar, dass die Geduld der Nutztierhalter sich dem Ende zuneigt.

Bürgermeister Fred Jüngerich betont, dass die Verbandsgemeinde keine Entscheidungskompetenz hat. Es geht um EU-Recht, also um Gesetze, die fernab der Wald- und Wiesenrealität in unserer Heimat beschlossen werden.

[Weiterhin ist anzumerken, dass es laut NABU in Europa knapp 20.000 Wölfe gibt. Man kann also schnell überschlagen, wie viele Nutztierhalter europaweit betroffen sind.]

News-Quelle: https://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/107429-wolf-versus-weidetiere–kundgebung-in-neitersen-zog-viele-nutztierhalter-an

Natur

Die windeck69.de Redaktion

Wir lieben Windeck und wir schreiben darüber. Du erfährst auf dieser Seite mehr über uns.

Deine Meinung

Wir wollen wissen, was du denkst. Folge uns auf Instagram oder erwähne uns in deinem nächsten Beitrag auf Facebook. So kommen wir bestimmt bald ins Gespräch.